Lade Veranstaltungen

Berlin Jazz Orchestra at Schlosstheater Rheinsberg

Am 17. November 2018 gastiert mit dem Berlin Jazz Orchestra eines der bekanntesten Jazz Orchester Deutschlands im Schlosstheater Rheinsberg.

Bald feiert das Orchester, im Jahr 2000 von dem bekannten Berliner Sänger Marc Secara gegründet, seinen 20. Geburtstag und präsentiert bei diesem Sonderkonzert Highlights der Bigband-Musik und Ur-Aufführungen neuer Arrangements.
Das Orchester, unter der Leitung der amerikanischen Musiklegende Jiggs Whigham, gastierte in den großen Konzerthäusern Deutschlands: ausverkaufte Vorstellungen in der Philharmonie Berlin, dem Gewandhaus Leipzig, der Philharmonie München, dem CCH1 in Hamburg oder der Liederhalle Stuttgart.

Auf dem Programm stehen Bigband-Klassiker von Ellington bis Kaempfert – aber auch Premieren aus zwei neuen Bühnenprogrammen:
Mit „Songs of Berlin“ widmet sich das Orchester bekannten Berliner Künstlern und Berliner Liedern. Der amerikanische Star-Arrangeur Jack Cooper schrieb dem Orchester Titel auf den Leib. Die Musik von Hildegard Knef, David Bowie, Udo Lindenberg oder Peter Fox erklingt so in einem völlig neuen Sound.
Mit Jonas Schoen hat das Orchester einen der renommiertesten Bigband-Arrangeure und Komponisten Deutschlands in seinen Reihen. Für seine Arbeit erhielt er im Jahr 2016 ein Stipendium des Berliner Senats. Das Orchester präsentiert in Rheinsberg einige spannende Uraufführungen aus seinem zeitgenössischen Programm „Extended works“.

Kartenverkauf:
Musikkultur Rheinsberg
Bei Buchung über tickets@musikkultur-rheinsberg.de entfällt die VVK-Gebühr.
tickets@musikkultur-rheinsberg.de
(033931) 72110
(033931) 72113

Seit mehr als 15 Jahren steht eine lebende Legende dem Orchester als Dirigent vor, der erst kürzlich sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feierte:
Jiggs Whigham ist seit einem halben Jahrhundert erfolgreich auf den Bühnen der Welt zu sehen. Der US-Amerikaner, „einer der erfahrensten Orchesterleiter der europäischen Szene und – als Pionier in Deutschland – eine Institution in Sachen Jazz-Ausbildung“ (Martin Kunzler Jazz- Lexikon), spielte u.a. mit Ella Fitzgerald, Tony Bennett, Duke Ellington und Bert Kaempfert und gehört zu den renommiertesten Bigband-Leadern und Posaunisten weltweit.

Der 1976 in Berlin geborene Marc Secara zählt zu den herausragenden Sängern der neuen deutschen Jazzszene. Seit 2000 sorgt er mit seiner eigenen Big Band für Aufsehen: Das Berlin Jazz Orchestra unter der Leitung von Jiggs Whigham erspielte sich einen festen Platz in der internationalen Big Band Szene. Konzerte führten den Sänger, „der mit seiner Stimme fliegen kann“ (RBB) in alle Welt und in die großen Konzertsäle Deutschlands, wie die Philharmonie Berlin, das Gewandhaus Leipzig, das CCH1 Hamburg oder die Philharmonie München. Die Bühne teilte er sich in den vergangenen Jahren u. a. mit Manfred Krug, den New York Voices, Uschi Brüning, Thomas Quasthoff und Patti Austin.
Seit dem Jahr 2008 ist er Vocal Coach des Bundesjugendjazzorchesters (BuJazzO), des Landesjugendjazzorchester Brandenburg und des Landesjugendjazzorchesters Berlin. Weiterhin leitet er den Landesjugendjazz- und Popchor Young Voices Brandenburg. Im Jahr 2013 wurde er als Professor für Gesang und Ensemble an die Hochschule der populären Künste (Berlin) berufen.

Details

Date : 17. November
Time : 19:30–21:30

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort: Schlosstheater Rheinsberg
Adresse: Kavalierhaus der Schlossanlage
Rheinsberg, 16831 Deutschland

+ Google Karte